Fernöstliches Bewegungstraining

Hervorragend geeignet um die Beweglichkeit zu verbessern sind fernöstliche Trainingsmethoden wie Yoga, Tai-Chi, Pilates oder Feldenkrais. Diese besonders sanften Bewegungsformen helfen bei gesundheitlichen Problemen wie Rückenleiden, beugen verschiedenen Beschwerden vor und entspannen Körper, Geist und Seele. Vor allem Menschen, die lange nichts für ihren Körper getan haben, können mit diesen fernöstlichen Bewegungsformen hervorragend und langsam wieder sportlich aktiv werden.

Die konzentriert ausgeführten Übungen fördern die Beweglichkeit und geben das Vertrauen in die eigenen körperlichen Fähigkeiten zurück. Darüber hinaus wirken Sie sich positiv auf den Geist aus und machen einfach Spaß.

Yoga

Yoga ist eine indisch-philosophische Lehre und bedeutet soviel wie „Vereinigung“. Ein Yoga Praktizierender bewegt sich langsam, verharrt in einer bestimmten Position und macht dabei Atem-Übungen. Dadurch wird der Körper gedehnt und gekräftigt sowie der Geist gestärkt. Yoga eignet sich im Prinzip für jedermann – auch für gesundheitlich angeschlagene Menschen – und wird am besten in Begleitung eines ausgebildeten Yoga-Lehrers praktiziert, der einen kompetent in diese Lehre einweist und die Übungen sowie deren korrekte Ausführung zeigt. Einige Yoga-Varianten wie Bikram- oder Power-Yoga sind körperlich sehr fordernd, sodass man hier auch ordentlich etwas für seine Fitness tut. Yoga verbessert bei regelmäßiger Durchführung die Beweglichkeit, kräftigt den Rücken und beugt Verkrampfungen vor. Außerdem hilft es, zu entspannen und innerlich ruhiger und ausgeglichener zu werden.

Tai-Chi

Tai-Chi, auch bekannt als chinesisches Schattenboxen, ist eine Kampfkunst, bei der die Kampfbewegungen ruhig und bedächtig im Zeitlupentempo nachgeahmt werden. Es wird heutzutage von vielen Millionen Menschen auf der ganzen Welt praktiziert und ist vor allem in China ein Volkssport. Tai-Chi eignet sich aufgrund der langsamen Bewegungsabläufe für jedermann, auch für Senioren und Menschen mit Rückenschmerzen. Man sollte sich Tai-Chi von einem erfahrenen Tai-Chi Lehrer beibringen lassen, der einem die korrekte Ausführung der Übungen beibringt und das Training individuell anpasst. Regelmäßig angewendet hilft Tai-Chi die Beweglichkeit zu verbessern und stärkt Koordination und Balance. Es verbessert das Gefühl für Körper und Haltung und hilft zu entspannen. Einigen Studien zufolge soll Tai-Chi auch Osteoporose (Knochenschwund) verlangsamen.

Pilates

Pilates ist ein systematisches Ganzkörpertraining zur Kräftigung der Muskulatur, das Krafttraining und Gymnastik mit den fließenden Bewegungen von Yoga und Tai-Chi kombiniert. Es wird entweder am Boden oder mit speziellen Geräten trainiert. Das Training am Boden zeichnet sich durch langsame Bewegungen aus und ist sanfter und einfacher. Deswegen eignet es sich auch gut für Senioren und Menschen mit Bandscheibenproblemen. Das Training an den speziellen Pilates-Geräten erfordert dagegen körperliche Fitness. Auch bei Pilates gilt, dass man sich die Übungen von einem qualifizierten Lehrer beibringen lassen sollte. Die falsche Ausführung kann Schmerzen oder Verspannungen zur Folge haben. Pilates kräftigt den Körper, verbessert die Haltung und kann Schmerzen im Nacken und Kreuz lindern. Darüber hinaus wurde in diversen Studien nachgewiesen, dass es die Beweglichkeit genauso verbessert wie Gymnastik. Einige Übungen trainieren außerdem den Gleichgewichtssinn.

Feldenkrais

Die Feldenkrais-Methode hat zum Ziel, bewusst wahrzunehmen, wie Körper und Geist die Bewegungsabläufe beeinflussen. Das Training besteht aus verschiedenen Bewegungsabläufen, bei denen man in sich hineinhorcht. Diese können von jedermann ausgeführt werden und helfen gegen Rückenschmerzen, Nervenleiden, orthopädischen Krankheiten und Haltungsproblemen. Der Trainierende lernt bei der Feldenkrais-Methode unnatürliche Körperhaltungen und Bewegungen zu erkennen und damit abzustellen. Er lernt neue Bewegungsmuster, vermeidet dadurch gesundheitliche Beschwerden und wird insgesamt mobiler.

Zurück Weiter

  • 1
    Beweglichkeitstraining
  • 2
    Übungen
  • 3
    Fernöstliches
  • 4
    FAQs