Übungen

Nachfolgend stellen wir einige Beispielübungen vor, die bei regelmäßiger Anwendung die Beweglichkeit verbessern. Lassen Sie sich von einem Trainer in Ihrem Fitnessstudio bestätigen, dass Sie den Bewegungsablauf korrekt ausführen.

Übung 1:

Stellen Sie in einer leichten Schrittstellung ungefähr einen Meter vor eine Wand und stützen Sie sich mit den Händen über Kopfhöhe daran ab. Achten Sie darauf, dass das hintere Bein gestreckt und das vordere gebeugt ist. Die Fersen haben vollen Bodenkontakt. Nun bewegen Sie langsam und kontrolliert die Hüfte so weit vor, bis Sie einen deutlichen Zug in der Wadenmuskulatur spüren. Diese Stellung 10-20 Sekunden halten und wieder entspannen.

Übung 2:

Legen Sie sich auf den Boden, am besten auf eine Matte. Lassen Sie ein Bein gestreckt und winkeln Sie das andere an. Nun umfassen Sie Ihr angewinkeltes Bein und ziehen es vorsichtig zu sich heran. Die Fußspitze ist dabei angezogen. Nach circa 10 Sekunden geben Sie mit den Armen nach und probieren das Bein zu strecken.

Übung 3:

Setzen Sie sich mit aufrechter Körperhaltung auf den Boden und strecken Sie die Beine aus. Nun grätschen Sie diese ein gutes Stück und bleiben aufrecht sitzen, bis Sie eine Spannung in den Oberschenkeln spüren. Wenn Sie wollen, können Sie nun den Oberkörper leicht nach vorne beugen.

Übung 4:

Legen Sie sich flach auf den Boden. Den rechten Arm strecken Sie zur Seite aus. Beugen Sie das rechte Bein und versuchen Sie, das rechte Knie über die linke Seite auf den Boden zu setzen. Die Schultern bleiben dabei beide auf dem Boden.

Übung 5:

Knien Sie sich auf den Boden und stützen Sie sich mit leicht gebeugten Armen ab. Nun wechseln Sie zwischen einem leichten Hohlkreuz und einen Rundrücken hin und her. Der Kopf wird dabei stets langsam mit gehoben bzw. gesenkt.

Übung 6:

Legen Sie sich mit dem Rücken auf den Boden, die Arme sind ausgestreckt und die Beine angewinkelt. Nun lassen Sie beide Knie im Wechsel nach links und nach rechts sinken, während die Schultern immer fest am Boden bleiben.

Übung 7:

Setzen Sie sich auf einen Stuhl oder Hocker. Nun neigen Sie den Kopf leicht zur Seite, ohne ihn zu verdrehen oder die Schultern hochzuziehen.

Übung 8:

Begeben Sie sich in den Fersensitz und senken Sie den Oberkörper langsam weit nach vorne ab. Die Arme werden dabei mit ausgestreckt. Der Po behält stets Kontakt zu den Fersen. Durch einen aktiven Bauchmuskeleinsatz können Sie die Rundung und damit die Dehnung noch verstärken.

Übung 9:

Kreuzen Sie das rechte Bein über das linke. Nun heben Sie den rechten Arm und stützen den linken in die Seite. Anschließend schieben Sie den rechten Arm langsam schräg zur Seite. Die Position bis zu 20 Sekunden halten und dann die Seite wechseln.

Zurück Weiter

  • 1
    Beweglichkeitstraining
  • 2
    Übungen
  • 3
    Fernöstliches
  • 4
    FAQs